Film: Begnadigung / Ułaskawienie

Sonntag, 5.5.2019, 20 Uhr, Kino 7

Begnadigung / Ułaskawienie

Regie: Jan Jakub Kolski

Polen 2018, 100 Min.

Polen 1946: Ein trauerndes Elternpaar nimmt seinen Sohn, einen erschossenen Soldaten, mit auf die letzte Reise, um ihn würdevoll zu bestatten. Ein tiefer, universeller Blick in die menschliche Seele.

 

Der Schauplatz des aufwühlenden Filmes ist das Nachkriegs-Polen im Jahr 1946. Die neuen Machthaber lassen den jungen „verstoßenen Soldaten“ nicht mal nach seinem Tod in Ruhe. Hanna und Jakub nehmen ihren von einem Agenten der Staatssicherheit erschossenen Sohn Wacław mit auf seine letzte Reise, um ihn endlich würdevoll zu bestatten. Ihr Weg mit den sterblichen Überresten des Sohnes zum 500 km entfernten Bestattungsort wird zur metaphorischen Reise in die menschliche Seele. Nachbarn werden zu Feinden und scheinbare Feinde zu unerwarteten Helfern. Die Geschichte wird aus der Perspektive des Enkels von Hanna und Jakub erzählt.

Drehbuch: Jan Jakub Kolski
Kamera: Julian A. Ch. Kernbach, Jan Jakub Kolski
Produktion: Wytwórnia Doświadczalna
Musik: Dariusz Górniok

Darsteller: Grażyna Błęcka-Kolska, Jan Jankowski, Michał Kaleta, Krzysztof Globisz, Michał Malinowski, Michał Kowalski u.a.

 

Fot.: Jakub Kijowski